17.04.15 14:44 Alter: 3 yrs

Noch vier Wochen bis zu den 41. Werfertagen in Halle

 

Noch sind gut vier Wochen Zeit bis zum Beginn der diesjährigen HALPLUS-Werfertage. Bei der heutigen Pressekonferenz wurde der Startschuss für den Endspurt gegeben. Auch wenn das Organisationsteam im Vergleich zum letzten Jahr verändert hat, so wird die Veranstaltung sicher wieder einer der sportlichen Höhepunkte für Halle und Sachsen-Anhalt werden. Auch deutschland- und weltweit gibt es wie immer sehr großes Interesse an unserer Veranstaltung.
Falk Ritschel hat nach der Veranstaltung im letzten Jahr die Gesamtleitung von Heidi Eckert übernommen und wird gemeinsam mit dem Organisationsteam auch in diesem Jahr wieder ein hochklassiges Starterfeld in die Halleschen Brandberge bringen.
Die ersten Meldungen und Zusagen sind schon da. So kommen chinesische Nachwuchssportler extra nur für die Wettkämpfe in Halle für ein paar Tage nach Deutschland. Auch viele andere Mannschaften aus Europa haben ihr Kommen schon fest zugesagt.
Auch die ersten internationalen Top-Athleten konnten heute genannt werden. So kommt mit der Polin Anita Wlodarczyk die aktuelle Weltrekordhalterin im Hammerwurf in den Ring, in dem vor vier Jahren Betty Heidler ihren Weltrekord aufgestellt hatte. Wlodarczyk ist im letzten Jahr in Zürich Europameisterin und 2013 Zweite bei den Weltmeisterschaften geworden. Auch bei den Olympischen Spielen in London gewann sie Silber. Wlodarczyk wird gemeinsam mit ihrem Landsmann Pawel Fajdek die Reise zu den Werfertagen antreten. Er ist der amtierende Weltmeister im Hammerwurf und gewann im letzten Jahr auch in Halle. Beide sind mittlerweile Stammgäste und könnten den jeweiligen Meetingrekord zu Fall bringen.
Auch aus Cuba kommen in diesem Jahr wieder Weltklasse-Werfer zu uns. So wird Denia Caballero Ponce in den Diskusring steigen und versuchen die hervorragenden Bedingungen hier zu nutzen. Sie hat eine Bestleistung von 65,60 m und wird sicher mit um den Sieg kämpfen wollen. Mit einer Weite von 66,50 m hat ihr Landsmann Jorge Fernandez gemeldet. Es ist das erste Mal seit einigen Jahren, dass wir wieder kubanische Sportler bei uns begrüßen dürfen.